WIE ALKOHOL DEINEN KÖRPER SCHÄDIGT

alkohol_schadet

Mit Alkohol stehen 250 Erkrankungen in Zusammenhang, da er in jede Körperzelle des Menschen eindringt und das überlebensnotwendige Wasser, sowie Mineralstoffe, Elektrolyte und Vitamine entzieht. Die Liste der möglichen Schädigungen ist lang und kann mit einer tödlichen Leberzirrhose enden.

Diese Alkoholschäden riskierst Du, wenn Du zu oft und in zu großen Mengen trinkst!

Der Alkoholkonsum lässt feine Äderchen in der Haut platzen. Diese Hautstellen, wie auch die Augen färben sich rot und durch die Wassereinlagerungen sieht dein Gesicht aufgequollen und unschön aus.

Dein Gehirn wird durch den hohen Alkoholkonsum verlangsamt und beschädigt. Schon bei einem einzigen Rausch sterben Millionen von deinen Gehirnzellen ab. Trinkst Du längerfristig zu viel Alkohol, nimmt deine Gedächtnisleistung, sowie das Konzentrationsvermögen ab. Die Folgen sind Depressionen, Angststörungen und Du verlierst dein Urteilsvermögen und deine Intelligenz.

Ein übermäßiger Alkoholkonsum erhöht das Risiko für eine Herzinsuffizienz, für Hypertonie, sowie einen Schlaganfall, und im schlimmsten Fall tritt ein plötzlicher Herztod ein.

Zuviel Alkohol schadet nicht nur der Leber

Die Leber ist das Hauptentgiftungsorgan im Körper und arbeitet auf Hochtouren, um den Alkohol und seine schädlichen Wirkungen abzubauen. Dabei kann es zu einer Fettleber kommen, sowie zu einer Leberentzündung oder sogar einer Leberzirrhose.

Achtzig Prozent aller Bauchspeicheldrüsenentzündungen, auch Pankreatitis genannt, entstehen durch regelmäßigen Alkoholkonsum. Bauchspeicheldrüsenkrebs kann die Folge sein, sowie Diabetes.

Der Alkohol reizt den Darm, sowie den Magen und es können Übelkeit, Erbrechen und Durchfall auftreten, wie auch eine Gastritis. Zudem wird das Risiko an Magenkrebs oder Darmkrebs zu erkranken deutlich erhöht.

Schädlicher Alkoholkonsum hat viele Folgen

Ebenfalls die Fruchtbarkeit kann bei erhöhtem Alkoholkonsum leiden. Bei Männern kann ein Libidoverlust, sowie Potenzprobleme die Folge sein. Ebenfalls die Entstehung eines Prostatakarzinoms wird durch Alkohol gefördert. Bei Frauen aüßert sich der hohe Konsum an Alkohol mit einer Zunahme der Körperbehaarung oder vermehrtem Haarausfall, wie auch Menstruationsstörungen und Unfruchtbarkeit. Die Nieren, Muskeln und das Immunsystem werden ebenfalls durch Alkohol geschädigt.

Trinkst du ständiger zu viel Alkohol verändert sich auch deine Persönlichkeit. Du wirst unzuverlässig, bist leicht reizbar, unruhig und kannst eine übertriebene Eifersucht entwickeln. Auch Depressionen, sowie diverse Ängste bis hin zu Selbstmordgedanken können als Folge von Alkoholmissbrauch entstehen.Darüber hinaus sorgt ein massiver Alkoholkonsum für Übergewicht und den typischen Bierbauch.